© Ivonne Wierink - Fotolia
Fahrpläne &
Tickets
Zur Buchung
Einzigartiges Naturschauspiel

Ringelganstage auf Hooge

Vogel-Invasion auf der Hallig

Vom 22. April bis zum 7. Mai 2017 finden auf Hallig Hooge wieder die Ringelganstage statt!

Mit der MS „Adler-Express“ fahren Sie durch das Wattenmeer zur Hallig Hooge. Am Anleger der Hallig erwartet Sie ein Mitarbeiter der Schutzstation Wattenmeer, der Sie auf der 1,5-stündigen Führung begleitet. Die Wegstrecke geht vom Anleger über den Alten Anleger vorbei an der Backenswarft, über die Kirchwarft bis zur Hanswarft, wo die Führung schließlich am Wattenmeerhaus endet.

Mit Spektiv, Fernglas und auch dem bloßen Auge können Sie an verschiedenen Stellen der Hallig Ringelgänse und auch andere Vögel beobachten. Lebensweise der Gänse, Zugverhalten, Brut und Nahrung sind fachliche Inhalte der Führung und natürlich erfahren Sie auch jede Menge über die Besonderheiten einer Hallig. Nach Abschluss der Führung haben Sie noch ausreichend Zeit zur freien Verfügung für Kaffeetrinken, Sturmflutkino, Heimatmuseum und Königspesel, bevor Sie wieder mit dem Schiff zurück fahren.

Wir freuen uns die Ringelganstage 2018!

Ausflug zur Hallig Hooge buchen:

© Simon Herrmann

ab Nordstrand

© Alessandro2802 - Shutterstock

ab Sylt

Alles über Ringelgänse

Faszinierende Bewohner im Weltnaturerbe

© Andre Anita © Jörg Franzen - Fotolia © Ivonne Wierink - Fotolia

Bis zu 50.000 dunkelbäuchige Ringelgänse (Branta bernicla bernicla) halten sich im Frühjahr auf den nordfriesischen Halligen und den umliegenden Wattflächen auf. Sie fressen Gras, um Energie aufzutanken für den vor ihnen liegenden, cirka 5.000 Kilometer langen Flug in ihre Brutgebiete an der Eismeerküste.

Um die Strapazen des langen Fluges, des Eierlegens, Brütens und Aufziehens der Jungen zu bewältigen, muss eine Gans mindestens 1,6 Kilogramm wiegen, wenn sie das Wattenmeer verlässt.

Die Ringelgänse legen auf diesem langen Flug nur einen Zwischenstopp ein, am Weißen Meer in Nordrussland. Bis zum Rastplatz im Weißen Meer benötigt sie ungefähr 26 Stunden, sie fliegt mit einer Geschwindigkeit von 90 Km/h.

Am Weißen Meer nehmen die Ringelgänse weitere Energie für den Weiterflug nach Sibirien auf, für den letzten Streckenabschnitt benötigen sie 200 Gramm Fett als Brennstoff, das heißt umgerechnet 8 Gramm Fett für 100 Kilometer Flugstrecke. Um 200 Gramm Gewicht zuzunehmen, muss die Ringelgans ungefähr 9 Kilogramm Gras fressen.