Fahrpläne &
Tickets
Zur Buchung

MS Adler VII

Auf in neue Gewässer!

Die „Adler VII“ wurde in Husum im Auftrag der Reederei Adler-Schiffe erbaut und lief 1980 vom Stapel. Kurz danach wurde sie verchartert und war zunächst ab Travemünde unterwegs. Ab 1981 war die „Adler VII“ dann treuer und bei vielen Urlaubern gern gesehener Stammgast im Hafen List auf Sylt und verrichtete dort ihren Dienst als Ausflugs- und Einkaufsschiff mit nettem Bordshop. Von Zeit zu Zeit ging sie auch auf Extratouren beispielsweise Kreuzfahrer-Umrundungstörn, Sunset Cruises mit viel Partyflair oder Fahrten in die Halligwelt.

MS Adler VII in Zahlen

Baujahr
1980
Länge
36,77 m
Breite
6,90 m
Tiefgang
1,70 m
Geschwindigkeit
10,00 kn
Leistungen
448 kW
Fahrgäste
200
/bildarchiv/schiffe/adler-VII/adlerVII-seitenansicht.png

Im Jahr 2009 zog sie in den Osten um: Ab Heringsdorf/Usedom lief sie dann regelmäßig das polnische Misdroy zu Ausflugsfahrten an. Im darauffolgenden November erlitt die „Adler VII“ bei einem Werftaufenthalt zum winterlichen Generalcheck einen Brandschaden. Seither ist sie ausser Dienst gestellt, wird umfassend neu aufgebaut und wartet auf neue Einsatzbefehle. Über die Jahre ist die „Adler VII“ übrigens ein gehöriges Stück gewachsen: Im Jahr 1980 legte sie im Auftrag der Reederei knapp fünf Meter zu und wurde verlängert, was rund 100 Fahrgästen mehr Platz auf dem Schiff bescherte.