© Günther Pump
Fahrpläne &
Tickets
Zur Buchung
Halligfliederblüte auf Gröde

Schiffsausflug zur Hallig Gröde

An den Seehunden vorbei zum Halligidyll

Bevor die MS „Adler V“ mit Ihnen die Hallig Gröde ansteuert, begeben Sie sich auf Seetierfang und Sie können die Seehunde auf den Seehundsbänken in freier Wildbahn beobachten. Vorbei an der Insel Pellworm und den Halligen Südfall, Süderoog, Nordstrandischmoor, Hamburger Hallig und Habel fährt die „Adler V“ in Sichtweite zur Hallig Hooge, zur drittgrößten Hallig – nach Hallig Gröde.

Hier wohnen derzeit 9 Menschen, die die kleinste selbstständige Gemeinde Deutschlands bilden. Hallig Gröde wird pro Jahr bis zu 50 Mal überflutet und genau deshalb hat sich auf Gröde der Charakter einer Hallig besonders gut erhalten. Im Sommer bietet Gröde ein ganz besonderes Naturschauspiel. Wenn der Halligflieder weite Teile der Hallig in einen lilafarbenen Blütenteppich verwandelt. Mit „Flieder“ hat die stark gefährdete Salzwasserpflanze – abgesehen von der Farbe – allerdings nichts zu tun. Halligflieder wächst nur dort, wo Salzablagerungen bei häufigem „Landunter“ Pflanzenkonkurrenten das Überleben schwer machen.

Winterpause! 2017 fahren wir wieder zur Hallig Gröde