Seebestattung in der Ostsee

Seebestattungen in der Ostsee

Der maritime Abschied mit Herz und Hand

Mit einer Seebestattung wählen Sie eine Form des Abschieds, die ebenso einzigartig ist wie das Gedenken an den Verstorbenen.  Immer mehr Menschen, die sich mit dem Meer in ganz besonderer Weise verbunden fühlen, entscheiden sich für eine Seebestattung. Hierbei entfallen – im Vergleich zu einer klassischen Erdbestattung –die Folgekosten, wie Friedhofsgebühren, Kosten für Grabstein sowie Grabstätte und deren aufwendige Pflege.

Die einfühlsame Betreuung der Hinterbliebenen ist für uns verpflichtend und die Ausrichtung der „letzten Fahrt“ nach den individuellen Wünschen der Angehörigen selbstverständlich.

Unsere Abfahrtshäfen:

Bestattungsgebiet Wismar

Die Hansestadt bezaubert durch ihre historische Altstadt, eine der besterhaltenen mittelalterlichen Stadtkerne Norddeutschlands mit einzigartige architektonischen Sehenswürdigkeiten, sowie ihre Einbettung in eine malerische Landschaft direkt an der Ostsee. Vom „Alten Hafen“ im Herzen der Stadt mit viel maritimer Atmosphäre, legen unsere Schiffe ab und fahren in die windgeschützte Wismarer Bucht. Die Beisetzungsposition wird gesäumt von der Stadtkulisse von Wismar und der idyllischen Insel Poel mit ihren Sandstränden, kleinen Häfen und Uferstreifen. Auf Wunsch fahren wir auch von der Insel Poel ab um Liebhabern dieses beschaulichen Fleckchens die Möglichkeit zu geben, diese Insel als Ort der Erinnerung für sich im Gedächtnis zu behalten.

  • Dauer der Seebestattung: ca. 2 Stunden

Das Schiff: MS "Hansestadt Wismar"

Wir setzen bevorzugt unsere MS „Hansestadt Wismar“ (60 Sitzplätze) oder unsere MS „Mecklenburg“ (90 Sitzplätze) für die Seebestattungen ein um denindividuellen Ansprüchen der Trauergesellschaften gerecht zu werden.

Die Beisetzungsposition

Vom „Alten Hafen“, welcher im Herzen der Stadt gelegen ist, fährt das Schiff MS „Hansestadt Wismar“ mit den Trauergästen in die allseits geschützte Wismarbucht
an der Grenze zum Seegebiet zwischen der Insel Poel und dem Festland. Die letzte Ruhestätte — die Wieschendorfer Huk — wird nach einer ca. 45-minütigen Fahrt mit auf Halbmast gesetzter Flagge erreicht. Das Zeremoniell inklusive Beisetzung dauert ca. zwei Stunden. 

Das Besondere
Die Wismarbucht ist rundum geschützt und garantiert dadurch eine sehr ruhige und nahezu seegangsfreie Fahrt. Damit sind Trauergäste, die nicht ganz so seefest
sind, hier ideal aufgehoben.

Unsere Service

  • Seebestattung begleitet oder still
  • nahezu seegangsfreie Überfahrt zur 

    Beisetzungsposition 
  • maritime Trauerfeiern für bis zu 90 Trauergäste

  •  

    Gastronomie an Bord 
  • Auszug Schiffstagebuch

  •  

    Seekarte mit Beisetzungsposition
  • Bustransfer für Trauergäste vom Heimatort 

    nach Wismar möglich
  • Vermittlung von Trauerrednern

  •  

    Gedenkfahrten
Mehr

Bestattungsgebiet Warnemünde

Das ehemalige Fischerdorf Warnemünde ist heute ein modernes Ostseebad mit einem reizvollen historischen Stadtkern und liebevoll restaurierten Fischerhäuschen. Ruhige Momente an der Ostsee lassen sich hier ebenso gut erleben wie Zerstreuung bei einem Bummel durch die geschäftige Flaniermeile „alter Strom“. Die kleinen Fischerhäuschen erinnern an längst vergangene Zeiten.
Sie sind nach der liebevollen Sanierung in den 90er Jahren wieder jedes ein Schmuckstück für sich. Auf dem Wasser des alten Stroms schaukeln Fischkutter und Segelboote, Fahrgastschiffe und Motoryachten und stimmen unsere Gäste auf den Rhythmus der Ostsee ein.

  • Dauer der Seebestattung: ca. 1¼ Stunden

Das Schiff: Motoryacht Merkur II 

Die Seebeisetzungen in diesem Gebiet, werden ausschließlich mit der Merkur II durchgeführt. Im gediegenen Innenbereich befinden sich zwei Salons – der große
Salon bietet Platz für 22 Gäste, der kleine Salon für weitere 10 Gäste. Flexible Bestuhlung, hochwertiges Mobiliar und holzvertäfelte Wände verleihen diesem charmanten Schiff eine besonders feierliche Atmosphäre und bieten viele Möglichkeiten zur individuellen Ausrichtung einer Trauerfeier an Bord.

Die Beisetzungsposition

Der Liegeplatz der Motoryacht „Merkur II“ ist „Am Alten Strom“ in Warnemünde, nur wenige hundert Meter vom Bahnhof entfernt. Der Abfahrtsort ist mit  der Deutschen Bahn, z.B. von Berlin aus, sehr gut zu erreichen. Zudem befinden sich auf dem Vorplatz zum Bahnhof ausreichend Pkw-Parkplätze. 

Die Fahrt führt in das Seegebiet vor der Ostseeküste in die Mecklenburger Bucht. Die letzte Ruhestätte wird nach einer ca. 30-minütigen Fahrt erreicht. Das Zeremoniell inklusive Fahrt dauert ca. 1¼ Stunden. 

Insgesamt drei Beisetzungspositionen stehen zur Auswahl, um mit so wenig Seegang wie möglich den besonderen Rahmen der Zeremonie realisieren zu
können.

Auf Anfrage bestatten wir auch vor Kühlungsborn und Heiligendamm, den schönsten und ältesten Ostseebädern Deutschlands. Außerdem bieten wir auch Abfahrten vom Bade- und Künstlerort Ahrenshoop, auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst an. 

Unsere Service

  • Seebestattung begleitet oder still
  • exklusive Motoryacht 

  •  

    nahezu seegangsfreie Überfahrt zur 

    Beisetzungsposition

  •  

    maritime Trauerfeiern für bis zu 32 Trauergäste 
  • Gastronomie an Bord 

  •  

    Auszug Schiffstagebuch 
  • Seekarte mit Beisetzungsposition

  •  

    Gedenkfahrten
Mehr

Bestattungsgebiet Rügen

Die Rügener Kreideküste beeindruckt mit ihren Farben zu jeder Jahreszeit. Nicht nur Caspar David Friedrich inspirierte die Schönheit des Wahrzeichens von Rügen. Die Größe der Kreideküste erschließt sich dem Betrachter erst mit Blick von der Seeseite. Kein Wunder also, dass der Wunsch vor diesem atemberaubenden Panorama beigesetzt zu werden nicht nur von Rügen Liebhabern gehegt wird.
Die Seebestattungen beginnen im Hafen Sassnitz - bei Bedarf können auch die Seebrücken Binz, Sellin oder Göhren als Starthafen ermöglicht werden.

  • Dauer der Seebestattung: ca. 1½ Stunden

 

Das Schiff: MS Binz

Die MS Binz ist eines unserer Seebestattungsschiffe, welches vorwiegend ab Rügen im Einsatz ist. Durch die Aufteilung der Salons an Bord eignet sich dieses Schiff
sowohl für größere als auch kleinere Trauergesellschaften. Der rote Salon bietet Platz für bis zu 30 Gäste. Unser geräumiges Außendeck mit vielen Sitzgelegenheiten
bietet einen willkommenen Rückzugsort für die Trauergäste. 

An allen Abfahrtshäfen und in unmittelbarer Umgebung sind ausreichend Parkplätze vorhanden.

Beisetzungsposition

Unser Schiff legt mit den Trauergästen ab dem Hafen Sassnitz in Richtung des Jasmunder Nationalparks ab. Auf der ruhigen Fahrt durch die Ostsee wird nach ca.
20 Minuten die Beisetzungspostition östlich der Kreidefelsen erreicht. Dies variiert je nach ausgewähltem Hafen. Die Dauer der Seebestattungsfahrt beträgt ungefähr
anderthalb Stunden. Auf Anfrage können auch die Seebrücken Binz, Sellin oder Göhren als Ausgangsort gewählt werden.

Der Service

  • Seebestattung begleitet oder still
  • maritime Trauerfeiern für bis zu 90 Trauergäste
  • Vermittlung eines Trauerredners
  • Gastronomie an Bord
  • Auszug Schiffstagebuch
  • Seekarte mit Beisetzungsposition
  • Gedenkfahrten
Mehr

Bestattungsgebiet Usedom

Wo der deutsche und der polnische Teil der Ostsee aufeinandertreffen – nördlich der Inseln Usedom und Wollin – liegt die Pommersche Bucht. Die Region wird
seit mehr als 100 Jahren nicht nur von berühmten Persönlichkeiten wie Theodor Fontane, Heinrich Mann und Johann Strauß als Urlaubsort geschätzt. Die typische Bäderarchitektur, die wunderschönen Ostseestrände, Küstenwälder und malerischen Flach- und Steilküsten geben dieser Region ihr besonderes Flair
und machen unser Beisetzungsgebiet zu einer besonderen Ruhestätte.

Die Seebestattungen beginnen an den Seebrücken der Dreikaiserbäder Ahlbeck, Bansin und Heringsdorf oder ab den Häfen Peenemünde oder Swinemünde.

  • Dauer der Seebestattung: ca. 1¼ Stunden

Die Schiffe: MS Adler XI & MS Adler Mönchgut

Wir führen die Seebestattung mit der MS „Adler XI“ oder der MS „Adler-Mönchgut“ durch, die bis zu 100 Trauergäste befördern können.

Die Beisetzungsposition

Gleich früh morgens legt unser Schiff mit den Trauergästen ab. Bei geringem Seegang gelangt das Schiff nach weiteren 20 Minuten zur Position des Seegrabes in der Pommerschen Bucht mit Blick auf die malerischen Dreikaiserbäder.

Die Dauer der Seebestattungsfahrt beträgt ungefähr ein einviertel Stunden. Als Ausgangsort können die Seebrücken der drei Kaiserbäder (Bansin, Heringsdorf, Ahlbeck), Peenemünde oder Swinemünde gewählt werden.

Der Service

  • Seebestattung mit oder ohne Begleitung der Hinterbliebenen
  • nahezu seegangsfreie Überfahrt zur Beisetzungsposition
  • maritime Trauerfeiern für bis zu 100 Trauergäste
  • Gastronomie an Bord
  • Auszug Schiffstagebuch
  • Seekarte mit Beisetzungsposition
  • Gedenkfahrten
Mehr

Bestattungsgebiete Kiel & Travemünde

Wer sich für Kiel oder Travemünde als Abfahrtshafen für eine Seebeisetzung entscheidet profitiert auch von der günstigen Verkehrsanbindung. Gerade
wenn die Angehörigen mit dem Flugzeug anreisen, z.B. bis Hamburg fliegen und möglichst am Tag der Beisetzung noch zurückreisen möchten, bieten sich diese
Häfen an, welche wir in Kooperation ganzjährig anbieten.

  • Travemünde: Dauer der Bestattung ca. 1 ¾ Std., max. 14 Personen
  • Kiel: Dauer der Bestattung ca. 1 ¼ Std., max. 12 Personen
Mehr
Ihre Ansprechpartnerinnen Karin Micklisch & Petra Krüger  04651 / 9870814 Auftrag