Fahrpläne &
Tickets
Ihr Weg zu uns an Bord

Zugangsmöglichkeiten

Hier finden Sie alle Information zum Zugang zu unseren Schiffen für Fahrgäste mit Mobilitätseinschränkungen. Unser Personal wird regelmäßig auf den Umgang und die gebotene Hilfestellung geschult - bitte sprechen Sie uns gerne an!

Bitte beachten Sie:

  • Blindenführhunde: auf all unseren Schiffen sind Hunde zulässig – einzige Ausnahme hier sind sehr lange Schifffahrten, wie Rund um Usedom, Rund um Rügen und der großen Nord-Ostsee-Kanalfahrt.
    Bitte informieren Sie sich vorab, ob die Mitnahme eines Hundes gestattet ist.
  • Rollstühle: Wir helfen gehbehinderten Fahrgästen sowie Fahrgästen in Rollstühlen an Bord. Unsere Schiffe sind überwiegend barrierearm, aber nicht barrierefrei. Auf einigen Schiffen ist der Zugang mit einem Rollstuhl, unter Mithilfe unserer Crew, möglich. Ein Zugang mit einem elektrischen Rollstuhl ist auf keinem unserer Schiffe möglich.
Bitte informieren Sie sich vorab über die Gegebenheiten an Bord und sprechen uns an. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht aller Schiffe und deren Einschränkungen, sowie die Kontaktdaten unserer Anlaufstellen.
 

Wählen Sie ein schiff aus, um alle informationen zu erhalten:

NORDSEE

MS Adler-Express | MS Adler II | MS Adler V | MS Adler Rüm Hart | MS Adler IV | MS Adler VI | MS Adler Cat | Rosa Paluka (Kutter) | Gret Palucca (Kutter)

WISMAR

MS Mecklenburg | MS Hanseat | MS Hansestadt Wismar

USEDOM

MS Adler-Mönchgut | MS Adler XI | MS Adler Vineta

RÜGEN

MS Binz | MS Cap Arkona

ROSTOCK/WARNEMÜNDE

MS Merkur II

EVENTSCHIFFE

MS Princess | MS KOI  | Raddampfer Freya 

 

 

Anlaufstellen

Sie können uns innerhalb unserer Öffnungszeiten telefonisch erreichen. An einzelnen Standorten sind wir auch persönlich für Sie vor Ort - Anlaufstellen sind  hier jeweils die Ticketschalter/Pavillons  am Anleger :

  • Nordstrand: Hörnstr. 4 | 25845 Nordstrand | Tel. 04842 / 90 00 0
  • Pellworm: Tel. 04842 / 90 00 0
  • Dagebüll:  Tel. 04842 / 90 00 0
  • Amrum: Tel. 04842 / 90 00 0
  • Hooge: Tel. 04842 / 90 00 0
  • Föhr: Tel. 04842 / 90 00 0
  • Sylt / Hörnum: Hafenstraße 3 | 25997 Hörnum | Tel. 04651 / 9 87 00
  • Sylt / List: Am Hafen 22 | 25992 List | Tel. 04651 / 9 87 00
  • Tönning: An der Eiderkaje | 25832 Tönning | Tel. 04842 / 90 00 0
  • Eidersperrwerk: Tel. 04842 / 90 00 0
  • Kiel: Tel. 04651 / 9 87 00
  • Wismar: Alter Hafen 7 | 23966 Wismar | Tel. 03841 / 22 46 46
  • Warnemünde: Tel. 03831 / 37 56 65 0
  • Rügen / Sassnitz: Hafenstraße | unterhalb Fußgängerbrücke | 18546 Sassnitz | Tel. 038392 / 31 50
  • Rügen / Göhren: Tel. 038392 / 31 50
  • Rügen / Binz: Tel. 038392 / 31 50 
  • Usedom / Heringdsdorf: Seebrücke | Promenade 1 | 17424 Ostseebad Heringsdorf | Tel. 038378 / 47 79 0
  • Usedom / Bansin: Seebrücke | Strandpromenade 31 | 17429 Seebad Bansin | Tel. 038378 / 47 79 0
  • Usedom / Ahlbeck: Seebrücke | Promenade | 17419 Seebad Ahlbeck | Tel. 038378 / 47 79 0
  • Polen / Swinemünde: Hafen |  Wybrzeże Władysława IV 72 | 72-600 Świnoujście | Tel. 038378 / 47 79 0
  • Polen / Misdroy: Tel. 038378 / 47 79 0

Nordsee

MS Adler-Express

  • Betreten & Verlassen des Schiffes: Die Gangway des Schiffes ist ausreichend breit, um eine Person im Rollstuhl hinüber zu schieben. Je nach Wasserstand kann es sein, dass der Ein- und Ausstieg auf unterschiedlichen Decks stattfindet und hierdurch eine Treppe zum jeweils anderen Deck überwunden werden muss. 
  • Bewegen auf dem Schiff: Um in den Innenraum zu gelangen, muss eine kleine Schwelle überwunden werden. Zwischen den unterschiedlichen Decks muss eine Treppe überwunden werden.
  • Toilette: nicht barrierefrei
  • Sonstiges: Auf Fahrten nach Amrum kann es bei Niedrigwasser dazu kommen, dass Sie am Anleger der Insel eine kleine Treppe hinaufsteigen müssen.

 

MS Adler II

  • Betreten & Verlassen des Schiffes: Die Gangway dieses Schiffes ist für einen Rollstuhl zu schmal – hierbei müssen Rollstuhl und Gast separat auf das Schiff gebracht werden. Je nach Wasserstand kann es sein, dass der Ein- und Ausstieg auf unterschiedlichen Decks stattfindet und hierdurch eine Treppe zum jeweils anderen Deck überwunden werden muss.
  • Bewegen auf dem Schiff: Um in den Innenraum zu gelangen, muss eine kleine Schwelle überwunden werden. Zwischen den unterschiedlichen Decks muss eine Treppe überwunden werden.
  • Toiletten: nicht barrierefrei

 

MS Adler V

  • Betreten & Verlassen des Schiffes: Die Gangway dieses Schiffes ist für einen Rollstuhl zu schmal – hierbei müssen Rollstuhl und Gast separat auf das Schiff gebracht werden. Je nach Wasserstand kann es sein, dass der Ein- und Ausstieg auf unterschiedlichen Decks stattfindet und hierdurch eine Treppe zum jeweils anderen Deck überwunden werden muss.
  • Bewegen auf dem Schiff: Um in den Innenraum zu gelangen, muss eine kleine Schwelle überwunden werden. Zwischen den unterschiedlichen Decks muss eine Treppe überwunden werden.
  • Toiletten: nicht barrierefrei
  • Sonstiges: Bei Fahrten nach Pellworm müssen Sie am Anleger eine Treppe überwinden.

 

MS Adler Rüm Hart

  • Betreten & Verlassen des Schiffes: Die Gangway des Schiffes ist ausreichend breit, um eine Person im Rollstuhl hinüber zu schieben.
  • Bewegen auf dem Schiff: Um in den Innenraum zu gelangen, muss eine kleine Schwelle überwunden werden. Zwischen den unterschiedlichen Decks muss eine Treppe überwunden werden.
  • Toilette: nicht barrierefrei
  • Sonstiges: Auf Fahrten nach Amrum kann es bei Niedrigwasser dazu kommen, dass Sie am Anleger der Insel eine kleine Treppe hinaufsteigen müssen.

 

MS Adler IV

  • Betreten & Verlassen des Schiffes: Die Gangway des Schiffes ist ausreichend breit, um eine Person im Rollstuhl hinüber zu schieben. Je nach Wasserstand kann es sein, dass der Ein- und Ausstieg auf unterschiedlichen Decks stattfindet und hierdurch eine Treppe zum jeweils anderen Deck überwunden werden muss. 
  • Bewegen auf dem Schiff: Um in den Innenraum zu gelangen, muss eine kleine Schwelle überwunden werden. Zwischen den unterschiedlichen Decks muss eine Treppe überwunden werden.
  • Toilette: nicht barrierefrei
  • Sonstiges: Auf Fahrten nach Amrum kann es bei Niedrigwasser dazu kommen, dass Sie am Anleger der Insel eine kleine Treppe hinaufsteigen müssen.

 

MS Adler VI

  • Betreten & Verlassen des Schiffes: Die Gangway des Schiffes ist ausreichend breit, um eine Person im Rollstuhl hinüber zu schieben. Je nach Wasserstand kann es sein, dass der Ein- und Ausstieg auf unterschiedlichen Decks stattfindet und hierdurch eine Treppe zum jeweils anderen Deck überwunden werden muss. 
  • Bewegen auf dem Schiff: Um in den Innenraum zu gelangen, muss eine kleine Schwelle überwunden werden. Zwischen den unterschiedlichen Decks muss eine Treppe überwunden werden.
  • Toilette: nicht barrierefrei

 

MS Adler Cat

  • Betreten & Verlassen des Schiffes: Die Gangway des Schiffes ist ausreichend breit, um eine Person im Rollstuhl hinüber zu schieben. Der Gast muss in der Lage sein, ggf. 13 Treppenstufen zu überwinden. Je nach Tidestand und Höhe der Kaikante der Häfen boarden wir über das Hauptdeck oder das Oberdeck. Gäste können demnach über das Hauptdeck an Bord kommen und müssen das Schiff über das Oberdeck wieder verlassen und dafür 13 Treppenstufen in Kauf nehmen.
  • Bewegen auf dem Schiff: Um in den Innenraum zu gelangen, muss eine kleine Schwelle überwunden werden. Zwischen den unterschiedlichen Decks muss eine Treppe überwunden werden.
  • Sonstiges: Personen mit Rollstuhl müssen aufstehen und während der Fahrt auf einem fest installierten Sitz an Bord Platz nehmen können. 
  • Toillete: nicht barrierefrei

 

Rosa Paluka (Kutter)

  • Betreten & Verlassen des Schiffes: Die Gangway  zum Schiff kann bei Niedrigwasser sehr steil sein, so dass es kaum möglich ist Personen mit Rollstuhl an Bord zu bringen. Gäste mit Gehhilfen können das Schiff somit bedingt betreten; hier empfehlen wir die Fahrten bei Flut unternehmen.
  •  Toilette: nicht barrierefrei

 

Gret Palucca (Kutter)

  • Betreten & Verlassen des Schiffes: Die Gangway  zum Schiff kann bei Niedrigwasser sehr steil sein, so dass es kaum möglich ist Personen mit Rollstuhl an Bord zu bringen. Gäste mit Gehhilfen können das Schiff somit bedingt betreten; hier empfehlen wir die Fahrten bei Flut unternehmen.
  • Bewegen auf dem Schiff: Um in den Innenraum zu gelangen (z.B. bei Trauungen an Bord) muss eine kleine, steile Treppe überwunden werden.
  •  Toilette: nicht barrierefrei

Wismar

MS MECKLENBURG

  • Betreten & Verlassen des Schiffes: Die Gangway des Schiffes ist ausreichend breit, um eine Person im Rollstuhl hinüber zu schieben.
  • Bewegen auf dem Schiff: Um in den Innenraum zu gelangen, muss eine ca. 6 cm hohe Schwelle überwunden werden. Zwischen den unterschiedlichen Decks muss eine steile Treppe überwunden werden.
  • Toilette: nicht barrierefrei

 

MS HANSEAT

  • Betreten & Verlassen des Schiffes: Die Gangway des Schiffes ist ausreichend breit, um eine Person im Rollstuhl hinüber zu schieben.
  • Bewegen auf dem Schiff: Um in den Innenraum zu gelangen, müssen 4 Stufen überwunden werden. Zwischen den unterschiedlichen Decks muss eine steile Treppe überwunden werden.
  • Toilette: nicht barrierefrei

 

MS HANSESTADT WISMAR

  • Betreten & Verlassen des Schiffes: Die Gangway des Schiffes ist ausreichend breit, um eine Person im Rollstuhl hinüber zu schieben.
  • Bewegen auf dem Schiff: Um in den Innenraum zu gelangen, müssen 4 Stufen überwunden werden. Zwischen den unterschiedlichen Decks muss eine steile Treppe überwunden werden.
  • Toilette: nicht barrierefrei

USEDOM

MS ADLER-MÖnchgut

  • Betreten & Verlassen des Schiffes: Die Gangway dieses Schiffes ist für einen Rollstuhl zu schmal – hierbei müssen Rollstuhl und Gast separat auf das Schiff gebracht werden.
  • Bewegen auf dem Schiff: Um in den Innenraum zu gelangen, muss eine kleine Schwelle überwunden werden. Zwischen den unterschiedlichen Decks muss eine Treppe überwunden werden.
  • Toilette: nicht barrierefrei
  • Sonstiges: Bitte beachten Sie, dass Sie auf dem Weg zum Anleger über die Seebrücken einige Treppenstufen überwinden müssen. Hinweis: Während der Schifffahrt kann es bei Wellengang stark schaukeln.

MS Adler XI

  • Betreten & Verlassen des Schiffes: Die Gangway dieses Schiffes ist für einen Rollstuhl zu schmal – hierbei müssen Rollstuhl und Gast separat auf das Schiff gebracht werden.
  • Bewegen auf dem Schiff: Um in den Innenraum zu gelangen, muss eine kleine Schwelle überwunden werden. Zwischen den unterschiedlichen Decks muss eine Treppe überwunden werden.
  • Toilette: nicht barrierefrei
  • Sonstiges: Bitte beachten Sie, dass Sie auf dem Weg zum Anleger über die Seebrücken einige Treppenstufen überwinden müssen. Hinweis: Während der Schifffahrt kann es bei Wellengang stark schaukeln.

 

MS Adler Vineta

  • Betreten & Verlassen des Schiffes: Die Gangway dieses Schiffes ist für einen Rollstuhl zu schmal – hierbei müssen Rollstuhl und Gast separat auf das Schiff gebracht werden.
  • Bewegen auf dem Schiff: Um in den Innenraum zu gelangen, muss eine kleine Schwelle überwunden werden. Zwischen den unterschiedlichen Decks muss eine Treppe überwunden werden.
  • Toilette: nicht barrierefrei
  • Sonstiges: Bitte beachten Sie, dass Sie auf dem Weg zum Anleger über die Seebrücken einige Treppenstufen überwinden müssen. Hinweis: Während der Schifffahrt kann es bei Wellengang stark schaukeln.

RÜGEN

MS BINZ

  • Betreten & Verlassen des Schiffes: Die Gangway dieses Schiffes ist für einen Rollstuhl zu schmal – hierbei müssen Rollstuhl und Gast separat auf das Schiff gebracht werden. Je nach Wasserstand kann die Gangway steil sein. Personen können von vorne oder hinten gestützt werden.
  • Bewegen auf dem Schiff: Um in den Innenraum zu gelangen, muss eine kleine Schwelle überwunden werden. Zwischen den unterschiedlichen Decks muss eine Treppe überwunden werden.
  • Rollstühle: müssen klappbar sein, da die Türen an Bord sehr schmal sind.
  • Toilette: nicht barrierefrei
  • Sonstiges: Bitte beachten Sie, dass Sie auf dem Weg zum Anleger über die Seebrücken einige Treppenstufen überwinden müssen. Hinweis: Während der Schifffahrt kann es bei Wellengang stark schaukeln.

 

MS Cap ARKONA

  • Betreten & Verlassen des Schiffes: Die Gangway dieses Schiffes ist für einen Rollstuhl zu schmal – hierbei müssen Rollstuhl und Gast separat auf das Schiff gebracht werden. Je nach Wasserstand kann die Gangway steil sein. Personen können von vorne oder hinten gestützt werden.
  • Bewegen auf dem Schiff: Um in den Innenraum zu gelangen, muss eine kleine Schwelle überwunden werden. Zwischen den unterschiedlichen Decks muss eine Treppe überwunden werden.
  • Rollstühle: müssen klappbar sein, da die Türen an Bord sehr schmal sind.
  • Toilette: nicht barrierefrei
  • Sonstiges: Bitte beachten Sie, dass Sie auf dem Weg zum Anleger über die Seebrücken einige Treppenstufen überwinden müssen. Hinweis: Während der Schifffahrt kann es bei Wellengang stark schaukeln.

ROSTOCK/WARNEMÜNDE

MS MERKUR II

  • Betreten & Verlassen des Schiffes: Um zur Gangway zu gelangen müssen drei Stufen überwunden werden. Die Gangway dieses Schiffes ist für einen Rollstuhl zu schmal – hierbei müssen Rollstuhl und Gast separat auf das Schiff gebracht werden.
  • Bewegen auf dem Schiff: Um in den Innenraum zu gelangen, muss eine kleine Schwelle überwunden werden. Der Innenraum des Schiffes ist sehr eng und bietet keine Bewegungsfreiheit.
  • Toilette: nicht barrierefrei

EVENTSCHIFFE

MS PRINCESS

  • Betreten & Verlassen des Schiffes: Für Personen mit Rollstühlen kann eine spezielle Rampe am Schiff angebracht werden – geben Sie uns hierbei bitte im Voraus Bescheid. Je nach Wasserstand kann es bei einigen Anlegern sein, dass die Gangway etwas steiler ist.
  • Bewegen auf dem Schiff: An Bord gibt es einen Fahrstuhl, durch welchen Personen mit Rollstuhl zwischen Haupt- und Oberdeck befördert werden können. Zum Sonnendeck führt ausschließlich ein Weg über eine Treppe.
  • Toilette:  barrierefrei eingerichtet

 

MS KOI

  • Betreten & Verlassen des Schiffes:Die Gangway des Schiffes ist ausreichend breit, um eine Person im Rollstuhl hinüber zu schieben. Je nach Wasserstand kann es bei einigen Anlegern sein, dass die Gangway etwas steiler ist.
  • Bewegen auf dem Schiff: Um in den Innenraum zu gelangen, muss eine kleine Schwelle überwunden werden. Zwischen den unterschiedlichen Decks müssen Treppen überwunden werden.
  • Toilette:  nicht barrierefrei

 

RADDAMPFER FREYA

  • Betreten & Verlassen des Schiffes: Die Gangway des Schiffes ist ausreichend breit, um eine Person im Rollstuhl hinüber zu schieben. Je nach Wasserstand kann es bei einigen Anlegern sein, dass die Gangway etwas steiler ist.
  • Bewegen auf dem Schiff: Um in den Innenraum zu gelangen, muss eine Schwelle überwunden werden. Zum Oberdeck müssen Sie eine steile Treppe überwinden.
  • Toilette:  nicht barrierefrei

Fahrgastrechte

Hinweise zu Ihren Fahrgastrechten finden Sie in diesem Auszug der EU-Verordnung Nr. 1177/2021. Die gesamte Verordnung finden Sie hier: EU-Verordnung Nr. 1177/2010.

Es gelten unsere Allgemeinen Beförderungsbedingungen.