© Jens Frank
Fahrpläne &
Tickets
Zur Buchung
Klassische Schönheit

MS Binz

Rund um Rügen

Ursprünglich stammt sie von der Westküste, aus Husum, die MS „Binz“: Dort wurde sie 1967 als „Stadt Flensburg“ gebaut, später auch als „Havsvinden“ (was „Hafenwinde“ heißt) im schwedischen Stockholm eingesetzt. Ihren vorerst letzten Namenswechsel erfuhr sie im Jahr 1994, als sie in Stralsund komplett überholt, neu ausgestattet und schließlich vor Rügen eingesetzt wurde. Die „Binz“ fällt mit klassisch-gefälliger Linienführung ihrer Silhouette auf – so würden Kinder einen Dampfer malen.  Seit 2013 gehört diese klassische Schönheit zur Flotte der Reederei Adler-Schiffe.

MS Binz in Zahlen

Baujahr
1967
Länge
39,60 m
Breite
7,50 m
Tiefgang
2,10 m
Geschwindigkeit
12,5 kn
Leistungen
758 kw
Fahrgäste
215
/bildarchiv/schiffe/binz/binz-seitenansicht.png